Archiv für April 2010

Veranstaltungsreihe

>>> Alle Veranstaltungen finden im Alhambra in Oldenburg statt < <<

Gegen das Vergessen - Ein Versuch Erinnerungslücken im kollektiven Gedächtnis der deutschen Gesellschaft aufzuzeigen.
Anfang Mai 1945 wurde durch das militärische Eingreifen der Alliierten und ihrer Verbündeten der industriellen Massenvernichtung der Menschen, die nicht in das nationalsozialistische Weltbild passten (also Jüdinnen und Juden, Sinti, Roma, people of colour, Menschen mit Behinderungen, Homo/Transsexuelle, sogenannte Asoziale, Kommunist_innen, Anarchist_innen, Antifaschist_innen und weitere) ein Ende gesetzt. Auf welche historische Ideen von Volk und Nation dieses Weltbild sich bezieht, wie es im Nationalsozialismus hegemonial wurde und wie es auch danach kein Ende nahm, sondern weiter fortwirkt, diesen Fragen wollen wir mit dieser Veranstaltungsreihe nachgehen. Im Fokus der Auseinandersetzung mit diesem Themenkomplex steht der Antisemitismus als konstitutiver Bestandteil von Volk und Nation in Deutschland.

weitere Infos…

In Gedenken an Schmuddel.

Am Samstag, dem 03.04., gedachten bis zu 600 Antifas der Ermordung von Thomas Schulz alias Schmuddel. Dieser wurde vor 5 Jahren von dem Neonazi Sven Kahiln ermordet. Seitdem gedenken jährlich Hunderte Antifaschist_innen Thomas und allen anderen Opfern rechter Gewalt und tragen zugleich ihren Protest gegen kapitalistische Verwertungslogik, nationales Zwangskollektiv und gesellschaftliche Gewaltverhältnisse auf die Straße.
Wir solidarisieren uns mit den antifaschistischen Protesten in Dortmund!
Kein Vergeben – Kein Vergessen!

Weiter Infos unter: antifaunion.blogsport.de